Bericht der Arbeitsgruppe Schutzkonzept

Hallo lieber Mensch in der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) Dresden.

Dir fallen in der Vorlesung immer wieder die Augen zu? Fühl ich. Immerhin ist es öfters mal nicht so interessant und ein bisschen mehr Mühe könnte sich einige Lehrpersonen auch geben. Also gönn dir das ruhig. Im Zweifelsfall wird dich jemand Nettes wieder rechtzeitig wecken, bevor es auffällt :). Übrigens gibt es in der ESG sogar eine Arbeitsgruppe, welche die Augen für dich offenhält. Wir erstellen ein Schutzkonzept, was dafür sorgt, dass die ESG weiterhin ein Platz bleibt wo Du dich wohlfühlen kannst. Das Schutzkonzept nimmt dabei übergriffiges Verhalten und sexualisierte Gewalt in den Blick.

Wir haben uns dafür am Donnerstagabend, dem 20. Juni, nun das drite Mal getroffen, für den nächsten Termin sind wir gerade noch in einer Absprache und geben Bescheid, wenn wir einen Termin haben.

Wir brauchen noch Deine Unterstützung, um mehr Sichtweisen in die Arbeit unserer Gruppe einzubinden. Es hilft auch schon super, wenn du nur zu einem Treffen kommen kannst oder mir oder den Anderen deine Ideen einfach so mitteilst. Wir, das sind: Lena, Marline, Friederike und Ich (oeffentlichkeit [at] esg-dresden.de). Die Termine findest du auch hier auf der Webseite.

Bei unserem dritten Treffen haben wir uns zu Übergriffigkeit in den evangelischen Landeskirchen und an der Technischen Universität Dresden informiert und Besonderheiten betrachtet. Begünstigend ist teilweise z.B. ein Harmoniezwang und Übergriffigkeit findet auch entgegen von Hierarchien statt. Anschließend haben wir begonnen uns die Räumlichkeiten in der ESG anzuschauen und nach einer Einschätzung ihrer wesentlichen Nutzungen und Fluchtwege jeweils eine Beurteilung versucht. Wir planen in Zukunft Grundrisse der Räumlichkeiten und wahrscheinlich auch eine Übersicht über das Grundstück gut sichtbar in der ESG aufzuhängen

Beim nächsten Mal werden wir dann noch weitere ESG-Räumlichkeiten einschätzen: es geht dabei noch um Teile des Erdgeschosses und insbesondere den Keller und den Garten. Danach wird es auch noch um die Kommunikation in der ESG Dresden gehen. Und schließlich beginnen wir das Schutzkonzept zu schreiben, um es schließlich einzuführen und in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren.

Viele Grüße, Kilian im Namen der Arbeitsgruppe Schutzkonzept.